Bitte teilen Sie unsere Notfellchen. Zusammen schaffen wir eine bessere Welt für viele Tiere!


Anas Hilferuf für Flora

Gilen

Viele der Fellchen, die Ana aufnimmt sind in schlechtem Zustand. Die meisten sind traumatisiert, unterernährt, krank oder verletzt, oder eine beliebige Kombination aus diesen Kategorien. Ana hat über die Jahre viel Erfahrung im Umgang und der Betreuung dieser verlassenen Seelchen gesammelt und auch medizinisch kann sie sehr vielen kleinen Patienten routiniert durch ihre tierärztliche Therapie helfen. 

 

Es gibt daher nur wenige Fälle, bei denen Ana verzweifelt und händeringend einen Hilferuf für eine Pflegestelle in Deutschland schickt. Das sind solche Fälle, die in der eher stressigen Umgebung in den vollen Pflegestellen in Spanien oder in unserem Tierheim keine gute Chance auf Erholung haben, oder solche Tiere, die so exzessive Betreuung und Diagnostik benötigen, dass es weder die veterinärmedizinische Ausstattung und Möglichkeiten, noch die betreuerische Kapazität in Spanien gibt. Ein solcher Fall ist unsere süße Flora. Kämpferin durch und durch hat unser kleines FIVchen ein ganzes Bündel an Baustellen und Ana war sehr verzweifelt.

 

Floras größte und offensichtlichste Baustelle war ihr Mäulchen. Das Zahnfleisch war hochgradig entzündet, die Schmerzen müssen extrem gewesen sein. Flora konnte phasenweise nur unter Qualen essen und sich nicht mehr putzen. Dazu hat sie sich Fellbüschel ausgerissen, und war todunglücklich.

In Spanien konnte wenig getan werden um die Ursachen von Floras Problemen zu beheben, weil diagnostische Mittel wie Dentalröntgen dort nicht verfügbar sind und natürlich auch, weil für FIVies einige Behandlungen vorsichtiger angegangen werden müssen oder sogar eher nicht angeraten sind.

 

Eine erfahrene Pflegestelle hat sich Flora angenommen - Danke, liebe Pflegemama! 

Unser süßes, zotteliges kleines Plüschknäuel hat dem Pflegefrauchen neben einem sehr aufgeweckten Wesen und viel Liebe auch den Bedarf für eine Pilzbehandlung, Milbenbehandlung und eine Fülle von Schmerzbehandlung und Maßnahmen zur Ursachenforschung als Einzugsgeschenk mitgebracht.

 

Gegen Pilz und Milben wurde sofort behandelt und auch das Mäulchen wurde genauer untersucht. Manchmal kann Flora immernoch nur mithilfe von Schmerzmitteln fressen, aber langsam geht es ihr zunehmend besser. Die kahlgerupften Stellen heilen aus, das Mäulchen tut immer weniger weh und ist weniger entzündet und verschleimt, Pilz und Milben heilen ab.

 

Die Pflegemami berichtet von Flora als einer sehr aufgeweckten, aktiven und neugierigen Katze, die sie mit ihrer frechen Art vor so manche Herausforderung stellt. Wir sind sehr beeindruckt von so einem stählernen Kämpferherzen und einer trotz Leid und Schmerz ungetrübten Lebensfreude!

 

Bisherige Diagnostik und Behandlung haben leider schon ein  ziemliches Loch in unsere Finanzen gefressen und Flora und wir würden uns sehr über Unterstützung freuen :-)

 

Wenn Sie Flora unterstützen möchten, können Sie, unter Angabe des Betreffs (wichtig, damit wir Ihre Spende zuordnen können) "Spende Flora ID3450 NFS", auf unser Vereinskonto überweisen:

 

Kontoinhaber: Sieben-Katzenleben e.V.
Bank: Volksbank in der Ortenau
IBAN: DE086 6490000 0061886508

 

Im Bereich "Spendenshop" können Sie für Flora und andere Notfellchen Spenden zusammenstellen.

 

Wenn Sie per Paypal direkt überweisen möchten, können Sie das mit einem Click auf "Spenden" tun:


Updates zu Flora

Datum 31.03.2021

Bei Flora geht es weiter steil bergauf. Sie hat sich soweit erholt, dass eine neue aufregende Phase beginnen kann - Kennenlernen der anderen Katzen in der Pflegefamilie.

 

Das läuft bisher auch wirklich gut :-)

Datum 21.03.2021


Unserem kleinen Wirbelwind Flora geht es um Welten besser. Die bösen Zähnchen sind alle raus, Pilz und Milben sind behandelt. So langsam wird das Fell besser, das Mäulchen tut nicht mehr weh und die kahlen und wunden Stellen erholen sich. Wahnsinn, was für eine Zuckermaus die Kleine ist! Sie ist eine riesige Kampfschmuserin und hat einen ordentlichen Appetit - Lebensfreude pur!

Datum 07.03.2021


 Flora - eine Kämpferin!