Bitte teilen Sie unsere Notfellchen. Zusammen schaffen wir eine bessere Welt für viele Tiere!


Gimli -  gerettet vor dem sicheren Tod in der Perrera

Gilen

Gimli hat mit seinen wenigen Monaten schon einiges mitgemacht. Der Süße stammt aus einer Perrera, in der es bisher kaum möglich war, Katzen herauszuholen. Entweder starben sie an Krankheiten oder wurden getötet. Ana ist es gelungen, dorthin Kontakte aufzubauen und die Leute zu überzeugen, sie helfen zu lassen. Da sie leider nur begrenzte Aufnahmekapazitäten in der Quarantäne hat, konnte sie erst einmal nur 4 Katzen mitnehmen.

Gimli ist eine von ihnen. Leider haben Krankheitserreger dort leichtes Spiel und wüten erbarmungslos. Katzen, die aus dieser Perrera geholt werden, sind in der Regel sehr krank und benötigen dringend medizinische Behandlung. So auch Gimli. Der Süße  hat sich irgendein Virus eingefangen. Auf jeden Fall geht es ihm aktuell nicht gut und er ist stationär in einer Tierklinik untergebracht. Wir hoffen, dass er es schafft und durchkommt.

 

Die Unterbringung in der Tierklinik verursacht natürlich einiges an Kosten und so sind wir hier auf Hilfe angewiesen. Wir wissen noch nicht genau, was seine Behandlung insgesamt kosten wird und haben erst einmal EUR 600,00 angesetzt.        

 

Wenn Sie Gimli unterstützen möchten, können Sie, unter Angabe des Betreffs (wichtig, damit wir Ihre Spende zuordnen können) "Spende Gimli ID ", auf unser Vereinskonto überweisen:

 

Kontoinhaber: Sieben-Katzenleben e.V.
Bank: Volksbank in der Ortenau
IBAN: DE086 6490000 0061886508

 

Im Bereich "Spendenshop" können Sie für Gimli und andere Notfellchen Spenden zusammenstellen.

Wenn Sie per Paypal direkt überweisen möchten, können Sie das mit einem Click auf "Spenden" tun:


Updates zu Gimli

14.04.2019

Gimli geht es den Umständen entsprechend gut. Wir hoffen, dass er sich weiterhin so gut entwickelt.

 

Danke für Ihre Unterstützung!

29.03.2019

Juhu! Gimli hat seine ersten Spenden erhalten. :-)

 

Vielen lieben Dank!