Spendenshop

 

Hier können Sie mittels unseres Spendenshops Notfellchen finanziell unterstützen .

 

Sie können hierzu einfach die ausgewählten Beiträge in den Warenkorb legen, weiter stöbern und für andere Fellchen in Not eine Spende aussuchen.

 

Am Ende können Sie die Beiträge - wie beim regulären Online-Shopping - als Gesamtpaket abschließen und bekommen eine E-Mail-Bestätigung mit der Übersicht über die hier von Ihnen vollbrachten guten Taten des Tages.



Symbolischer Beitrag - ein Sack Zement für das Fundament

Jeden Tag brauchen unsere hungrigen Fellchen Futter. Jeden Tag brauchen die Plüschnäschen sauberes Trinkwasser. Jeden Tag kämpft Ana darum, die Hygiene in den Gehegen aufrecht zu erhalten und braucht dazu Desinfektionsmittel, Putzutensilien, Streu und Hygienekleidung.

 

Es klingt trivial, aber all das in ausreichender Menge für die hunderte von Schützlingen bereitzustellen, ist eine zeit- und kraftraubende Aufgabe. Zeit und Kraft, die in Einkaufen und Sachen schleppen investiert wird, ist Zeit und Kraft, die nicht in die direkte Versorgung der Katzen investiert werden kann.

 

Dieses Problem wird gelöst, indem Ana Stauraum vor Ort bekommt. Ein Lager für alles, was für das Verpflegen der Fellchen dringend nötig ist.

Symbolischer Beitrag - Zementsäcke für das Fundament

5,00 €

0,20 € / kg
  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Schnelle Reaktion für akute Notfellchen

Der Notfellchenpuffer ist ein Posten, den wir als Notgroschen für - leider viel zu häufig vorkommende - Notfälle nutzen. Ab sofort teilen wir den jeweils aktuellen Stand mit Euch, unserer großen Sieben-Katzenleben-Familie. Minerva oder Nino z.B. hätten wir niemals leiden lassen können, bis wir reaktionsfähig sind. Jedes Jahr ist auch die Kittenschwemme ein Fall für den Notgroschen. Keine Sekunde länger, als es aus gesundheitlicher Sicht notwenig ist, um das Notfellchen stabil genug für eine Operation / Notbehandlung zu bekommen, sollten die Fellnasen auf ihre Behandlung warten müssen.  Für keinen Wurf Kitten sollte die Frage lauten: Können wir die kleinen durchfüttern, oder müssen wir entscheiden, wer leben darf?

 

Die Welt ist jedoch leider nicht perfekt und der Wunsch zu helfen muss ein Wunsch bleiben, wenn die Mittel zur Erfüllung nicht vorhanden sind. Daher ist so ein Notgroschen unerlässlich und musste aufgrund der präkeren finanziellen Situation und den vielen Notfellchen komplett heruntergefahren werden. Dank Ihrer Unterstützung konnten die ersten Euros wieder in den Notgroschen fließen. Vielen lieben Dank!

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Rettung Kitten

Ana kämpft um das Leben mehrerer Babys. Ihre Versorgung kann aktuell kaum sichergestellt werden, da Babyfutter und Aufbaunahrung zur Neige gehen - genauso wie unser Konto. Es bricht uns das Herz, den Mäusen nicht uneingeschränkt helfen zu können. Die Kapazitäten reichen in keinem Jahr, alle Babies der Kittenschwemme zu retten, aber wir hoffen, dass wir gemeinsam so vielen wie möglich helfen können!

15,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Ebisu - Starke Zahnschmerzen

Ebisu kam auf eine Pflegestellen, dort stellte sich heraus, dass er sehr schlecht kaut. Da Ebisu sich nicht einfach ins Maul schauen lässt, wurde er in Narkose gelegt, bevor man den Zahnstatus klären konnte. Ein Blick ins Mäulchen reichte, um festzustellen, dass alles entzündet war. Beim Röntgen stellte sich heraus, dass auch etliche Zahnwurzeln bereits angegriffen waren. In zwei Operationen wurden sämtliche Zähne gezogen.  Seitdem geht es ihm merklich besser, allerdings sind durch die Behandlungen hohe Kosten entstanden.

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Gilen - Fast von einem Hund totgebissen, traumatisiert

Gilen ist ein Fall, der uns besonders nahe geht. Er wurde an Weihnachten 2013 in einer Großaktion zusammen mit 24 Leidensgenossen aus der Tötung gerettet. Ein Jahr später hat er ein Zuhause gefunden - wurde aber recht zeitnah aus persönlichen Gründen wieder in die Vermittlung geschickt.

 

Er hat dann ein weiteres Mal ein Zuhause gefunden. Dort fand er auch einen Freund, Lassa, mit dem er nun unzertrennlich verbunden ist. Alles schien perfekt, bis wir von seiner Familie einen Hilferuf erhielten. Die Familie hatte mehrere Katzen und nun zwei Tierschutz-Hunde aufgenommen. Leider harmonieren die sehr verängstigten Hunde nicht mit den Katzen und es entstanden sehr gefährliche Situationen für die Katzen.

 

Die Familie kontaktierte uns also und bat schweren Herzens um Hilfe bei der Vermittlung der Katzen und darum, Gilen und seinen Freund Lassa sowie unsere anderen beiden ehemaligen Schützlinge Ken und Kino abzuholen. Gilen war bereits von einem der Hunde "erwischt" worden. Zuerst dachte die Familie sogar, er sei totgebissen worden. Natürlich konnten wir weder die Familie noch die Fellchen im Stich lassen. Wir haben glücklicherweise sehr schnell zwei Notpflegestellen gefunden, die Gilen und Lassa sowie Ken und Kino aufgenommen haben. Vielen Dank an die Pflegestellen! Gilen und Lassa scheinen den Stress alles andere als gut verarbeitet zu haben. Beide sind in einem erbarmungswürdigen Zustand auf der Pflegestelle angekommen und werden nun erst einmal aufgepäppelt. Gilen hat leichte Wunden, vermutlich vom Hundebiss und wirkt sehr ausgelaugt und schlapp. Er benötigt neben Versorgung der vermutlich stressbedingten Probleme auch eine Zahnoperation und intensive Diagnostik.

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Lassa - traumatisisert nach Lebensgefahr durch Hundeattacken

Lassa ist ursprünglich nicht unser Schützling gewesen, aber ein Schützling unserer Adoptanten. Er ist gemeinsam mit seinem besten Freund Gilen und seinen Kumpels Ken und Kino in Not geraten . Wir erhielten einen Hilferuf von den Adoptanten. Die Familie hatte mehrere Katzen und nun zwei Tierschutz-Hunde aufgenommen. Leider harmonieren die sehr verängstigten Hunde nicht mit den Katzen und es entstanden sehr gefährliche Situationen für die Katzen.

 

Die Familie kontaktierte uns also und bat schweren Herzens um Hilfe bei der Vermittlung der Katzen und darum, dass wir Lassa, sowie unsere drei ehemaligen Schützlinge Gilen, Ken und Kino abzuholen. Gilen war bereits von einem der Hunde "erwischt" worden. Zuerst dachte die Familie sogar, er sei totgebissen worden.

 

Natürlich konnten wir weder die Familie noch die Fellchen im Stich lassen. Wir haben glücklicherweise sehr schnell zwei Notpflegestellen gefunden, die Gilen und Lassa, sowie Ken und Kino aufgenommen haben. Vielen Dank an die Pflegestellen! Gilen und Lassa scheinen den Stress alles andere als gut verarbeitet zu haben. Beide sind in einem erbarmungswürdigen Zustand auf der Pflegestelle angekommen und werden nun ersteinmal aufgepäppelt. Lassa wirkt sehr gestresst und krank. Er benötigt neben Versorgung der vermutlich stressbedingten Probleme auch eine Zahnoperation und intensive Diagnostik und Behandlung.

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Sarashi - Hatte das Fressen eingestellt, abgesplitterter Zahn

Der kleine Stand schon vor einem Leberproblem, weil er nicht fressen wollte. Da hat man die Ursache finden können: Ein Zahn war abgesplittert. Dieser schmerzhafte Zustand konnte mittels OP behoben werden.

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Medaka (ID 2056) hat Zahnprobleme und braucht eine Zahnsanierung

Medaka ist schon als Kitten in schlechtem Zustand zu Ana gekommen. Er hat sich wundervoll entwickelt, aber er hat an Zahnproblemen zu knabbern. Er lebt derzeit auf einer Pflegestelle. Wir möchten dem Süßen auch diese Schmerzen nehmen bevor wir eine Familie für ihn suchen.

 

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt

Tamaru konnte nach Deutschland reisen - seine Behandlung ist sehr aufwändig

Für Tamaru wäre es fast zu spät gewesen. Gerade so scheint er die Kurve zubekommen. Dank einer aufwändigen Operation und intensiver medizinischer Betreeung hat er eine Chance!

 

5,00 €

  • verfügbar
  • Wird umgehend dem oder den Notfellchen zugeführt