Bitte teilen Sie unsere Notfellchen. Zusammen schaffen wir eine bessere Welt für viele Tiere!


Kittenrettung - gemeinsam stark für ansonsten chancenlose Katzenbabys

Die "Kittenschwemme" ist leider in vollem Gange. Jeden Tag werden Katzen in Not und Elend geboren, wir können sie leider nicht alle retten. Ana hat mehrere Würfe aufgenommen, einige in einem sehr schlimmen Zustand. Ein paar Babys aus Anas aktuelle Rasselbande (die Fotos werden ergänzt, wenn neue Babys aufgenommen werden):


Ihre Versorgung verlangt unmenschliche Anstrengung von Ana, aber viel schlimmer wäre es, wenn sie noch mehr Kitten beim Sterben zusehen müsste. Es gibt weniges, was schlimmer ist, als Leben, die enden, bevor sie die Chance hatten, Liebe und Geborgenheit kennenzulernen.

 

Kitten, die in der Perrera sitzen oder mutterlose Kitten haben nicht die geringste Chance, zu überleben. Auch wenn Ana die Kleinen aufnimmt ist die Sterblichkeit sehr hoch. Ohne Muttermilch und mit schwachem Immunsystem reichen Kleinigkeiten... Im einen Moment toben und spielen sie noch, im nächsten sind sie tot.  Dennoch ist ihre einzige Überlebenschance, ihnen Liebe zu schenken, zu zeigen, dass es sich lohnt zu kämpfen und sie medizinisch und nahrungstechnisch so gut zu versorgen, wie nur möglich.

 

Um den Babys aus Anas Rasselbande - und hoffentlich noch einigen in der Warteschlange - Geborgenheit und die Chance auf das Leben zu schenken sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Unsere Aufbaunahrung und Kittenfutter gehen zur Neige und wir wissen nicht, wie wir aktuell eine weitere Lieferung bezahlen sollen. Bitte helfen Sie den kleinen Mäusen dabei, eine reelle Chance zu bekommen, zu frechen, verspielten Jungkatzen heranzuwachsen.

 

Um für die Rettung der Kitten zu spenden, können Sie, unter Angabe des Betreffs (wichtig, damit wir Ihre Spende zuordnen können) "Spende Kittenrettung NFS", auf unser Vereinskonto überweisen:

 

Kontoinhaber: Sieben-Katzenleben e.V.
Bank: Volksbank in der Ortenau
IBAN: DE086 6490000 0061886508

 

Im Bereich "Spendenshop" können Sie für die Rasselbande und andere Notfellchen Spenden zusammenstellen.

Wenn Sie per Paypal direkt überweisen möchten, können Sie das mit einem Click auf "Spenden" tun:

 


Updates zu den Babys


07.09.2020

Der kleine Aron und seine Geschwister waren sehr krank. Aron hat den Kampf um sein leben leider verloren, seine Geschwister kämpfen weiter.

 

Lieber Aron,

 

mit kleinen Pfoten bist du in unsere Obhut und in unsere Herzen getapst. In einer Version dieser Welt wärst du in Frieden aufgewachsen, hättest mit großen, neugierigen Augen die Welt erkundet. Jeden Tag hättest du spannende Abenteuer erlebt. Du hättest so vieles gelernt und hättest so viele Augenblicke des Glücks genießen können. Das erste Mal einen Kratzbaum erklettern. Das erste Mal im Arm von Frauchen oder Herrchen einschlafen. Das erste Mal aufwachen und geborgen, behütet und sorglos sein.

 

In der Version der Welt, die wir kennen, warst du die wenigen Wochen deines Lebens nie so glücklich und frei, aber du wurdest von Herzen geliebt. Wir trauern um dich und um diese andere Version der Welt, um dein anderes Ich, das du niemals sein konntest.  

11.08.2020

 

Wow, ihr sorgt toll für uns! Statt auf der Straße zu verhungern sind wir geborgen auf Pflegestellen oder in Sicherheit auf der Finca! Schon einen guten Teil der Zeit seit 01.08.2020 habt ihr unsere Näpfchen mit euren Spenden gefüllt, 100 € wurden Stand heute von den allgemeinen Mitteln für uns genutzt. 

 

Ihr seid Klasse!

10.08.2020

Die gefräßigen kleinen Kuschelmonster haben in den letzten Tagen wieder tolle Unterstützung bekommen!

 

Wir sind nur noch bei -1 Tag im Barometer. Das bedeutet, dass Sie mit ihren Spenden die aktuelle Rasselbande von etwa 30 Kitten  im Versorgungszeitraum seit 01.08.2020 bis auf einen Tag durchgefüttert haben.

 

Das ist großartig! Vielen lieben Dank!

09.08.2020


Seit dem letzten Update ist bei den Kitten vieles geschehen. Viele Babys haben eine Familie gefunden, einige warten als aufgeweckte Jungkatzen noch auf ihre Familie - und einigen waren nur wenige Wochen in dieser Welt vergönnt.

 

Die beiden Babys in den Videos gehören leider zu letzteren.

 

Wir fragen uns oft, wie Ana das schafft. Sie selbst sagt, es ist eine ihrer schwersten Aufgaben, diese Babys beim Sterben zu begleiten, aber es ist eine wichtige Aufgabe. 

 

Aus der Ferne teilen wir dieses Leid und gerade leidende oder sterbende Babys gehen uns allen besonders Nahe. Wenn Ana, wie so oft, wieder kleine, schmutzige Fellknäuel aufnimmt, die oft mehr tot als lebendig sind, kämpfen wir alle in Gedanken mit. Wir hoffen und Bangen und viele von Euch unterstützen, wo sie können, damit die Babys alles an Medikamenten und Aufbaufutter bekommen, was sie brauchen, um eine echte Chance zu bekommen, zu leben.

 

Diese Babys immer wieder in dem Wissen aufzunehmen, dass man einigen von Ihnen nur noch ein paar schöne Tage machen kann... die kleinen Fellnäschen in Händen zu halten, ihnen das eigene Herz zu öffnen, damit sie in Liebe und Frieden gehen können.... Ana, wir haben größten Respekt vor deiner Stärke! 

 

Danke an alle, die die Kittenrettung unterstützen, ihr seid der Schutzschild für diese Kerzchen im Wind!

26.12.2019

Ein Weihnachtswunder ist geschehen!!!

 

Der Puffer wurde von -61 Tage auf 17 Tage aufgefüllt. Somit ist die Versorgung unserer Kitten ist wieder absolut gewährtleistet. Wir sind überwältigt.

 

Vielen lieben Dank an alle Spender!!!!

 

 

30.11.2019

Auch heute konnten wieder zwei Katzen aus einer der vielen Kolonien  gerettet werden. Wir hoffen, dass nun für die beiden fünf Monate alten Katerchen Quijote und Sancho (weiß) ein neues und besseres Leben beginnen kann.


26.11.2019

Das Grautigerchen Martha und der schwarze Panter Salu konnten heute aus einer Kolonie geholt werden, in der ein Tierquäler auf die Kätzchen geschossen hatte.

Gott sei Dank konnten die beiden Kleinen unverletzt gerettet werden.

Es wurden dort auch tote Tiere gefunden, so dass Ana und andere Tierschützer die Kolonie in einer Hauruck-Aktion räumten. Es wurde zwar Anzeige erstattet, aber in der Regel interessiert so etwas die Polizei nicht, daher wird auch nichts unternommen werden.
Ana hat Marta und Salu mit auf die Finca genommen. Dort werden sie nun versorgt und sind in Sicherheit.


02.11.2019

Peanut (geboren ca. August 2019) und ihre Geschwister Cinnamon und Muffin sind Opfer der Verantworungs- und Gedankenlosigkeit der Menschen. Die drei wurden als unerwünschter Nachwuchs von den Besitzern der Mutter in der Perrera Chiclana abgegeben


30.10.2019

Auch die kleine Martha ist mit ihren drei Monaten schon nicht mehr in ihrer Familie erwünscht. Sie soll schnellstmöglich ausziehen. Noch darf sie bei ihren alten Besitzern bleiben während sie auf ein Zuhause wartet, das kann sich aber leider auch sehr schnell ändern.

17.08.2019

Die Rasselbande hat schon wieder Zuwachs bekommen. Diese 3 Süßen werden bald bei den Namenspatenschaften auftauchen. 

 

Die ersten kleinen Mäuse, die schon alt genug sind, dürfen sich schon vorsichtig auf ihre Familien freuen, es gibt schon einige Anfragen. :-)

 

Vielen Dank für Ihre großzügigen Spenden!!!!

Das Barometer konnte wieder in den grünen Bereich rutschen. Für die Babsys steht die Versorgung für 21 Tage.

07.08.2019

Leider werden immer wieder auch schon die ganz kleinen Babys abgegeben. Ana hat gestern diese beiden süßen Woll­knäu­ele aus der Perrera geholt, zum Glück arbeitet die Perrera mittlerweile gut mit Ana zusammen und informiert sie direkt, wenn gerade so kleine Fellpopos ankommen. 

 

Sie stehen für viele weitere Kitten, die Ana in letzter Zeit gerettet hat.

 

Danke für Ihre Unterstützung! Ohne Ihre Hilfe wäre es Ana und uns nicht möglich soviele Kitten durchzufüttern.

06.07.2019

WAHNSINN! Wir sind mal wieder absolut überwältigt. Dank einer sehr großen Spende konnte die Kittenversorgung von -23 Tagen auf + 15 Tage  gesichert werden.

 

Vielen vielen Dank!!!

30.06.2019

Ariel, Delia, Bonita, Rabea und Ruben sind wohl auf und für die Vermittlung freigeschaltet.

 

Das sie den schwierigen Start gut geschafft haben, ist nur durch Ihre Hilfe möglich. Ohne Ihre Spenden hätten wir nicht die finanziellen Mittel gehabt die Kleinen so gut zu versorgen.

 

Vielen lieben Dank!

16.05.2019

Ana hat uns ein Video der kleinen Rasselbande geschickt. Mama Shari und ihren Babys Snowball, Aharon, Elfina und Finja geht es den Umständen entsprechend gut. 

 

Ana hat bereits weitere Babys aufgenommen. Leider sind sie ohne ihre Mama in der Perrar abgegeben worden. Ana hat sie direkt zu sich geholt.

 

Wir hoffen, dass Tahki, Baringa, Gidja und Mitha sich erholen.

 


06.05.2019

Diese Mama mit ihren Kitten sitzt derzeit in der Perrera Chiclana.

 

Ana wird die kleine Familie so schnell wie möglich auf die Finca holen.

05.05.2019

Leider hat es der kleine Topolino nicht geschafft.  Er ist schwer erkrankt und hat sich nicht mehr erholt.

Wir hätten ihn so gerne in sein eigenes Happy-End begleitet.

 

Wir sind sehr traurig. :-(

 

Komm gut über die Regenbogenbrücke, Topolino.

14.04.2019

Sophia, Mila und Spot bedanken sich, im Namen aller Kitten, bei allen Spendern. Dank Ihrer Hilfe sind sie mittlerweile groß genug und dürfen in ein Gehege, zu den anderen Katzen, umziehen.

 

Vielen lieben Dank!

10.04.2019

Vielen Dank für Ihre Spenden, dadurch ist die Kittenversorgung für  4 Tage gesichert.

 

09.04.2019

Trotz eingegangen Spenden, mussten wir 550€ aus dem Puffer entnehmen, um die kleine Rasselbande weiter zu versorgen.

 

Wir Danken Ihnen für Ihre tolle Unterstützung. :-)

29.03.2019

Die kleine Charol kommt vom Fluss. Sie lief schreiend  hinter den Frauen her, die sie versorgt haben und ließ nicht locker, bis sie mitgenommen wurde. Jetzt ist sie in Sicherheit und muss nicht mehr in Angst leben.

Gimli stammt aus einer Perrera in der in der es bisher kaum möglich war, Katzen herauszuholen. Ana ist es gelungen, dorthin Kontakte aufzubauen und die Leute zu überzeugen, sie helfen zu lassen.

Leider ist er sehr krank, er hat sich einen Virus eingefangen und braucht besonders viel Aufmerksamkeit. Wir haben für ihn hier eine eigene Spendenseite eingerichtet.


Diese zwei Süßen stehen für die vielen weiteren Kitten, die Ana derzeit aufgenommen hat. Die Kittenschwemme ist leider wieder im vollgen Gange und wir danken für jede Spende. :-)

 

24.03.2019

Trotz eingegangener Spenden mussten wir leider nochmal 100€ aus dem Puffer umlagern, um die Versorgung der Kitten weiter zu gewährleisten.

 

Danke für Ihre Sepnden. :-)

Tabby, Bounty und Topolino haben sich richtig toll entwicklet. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender! :-)

07.03.2019

Mama Lilo und ihren Kittten geht es soweit ganz gut. Ihre drei Babys waren sehr krank und es war nicht klar, ob sie es schaffen. Dank Ihrer Hilfe, konnten sie aber so gut versorgt werden, sodass es ihnen wesentlich besser geht.  Vielen lieben Dank!!!

01.03.2019

Vielen vielen lieben Dank für Ihre tatkräftigen Spenden! Wir sind überwältigt und freuen uns sehr, dass die Kittenversorgung jetzt wieder im grünen Bereich ist.